News
Beratungsdienste
Versicherungsdienste
Immobilienvermittlung
Gebührensätze
Kooperationspartner
Informationsmaterial
Sitemap
Impressum
 
Hauptseite
Sitemap

Überlegungsfrist beim Immobilienkauf

 

Der Immobilienkauf gehört zu den Transaktionen, die mit großen finanziellen Aufwendungen verbunden sind und schon deshalb gut überlegt sein sollten.

 

Um einer angemessenen Überlegungsfrist gerecht zu werden, hat der Gesetzgeber mit der Änderung des Beurkundungsgesetzes dafür die Voraussetzung geschaffen. Durch das Gesetz wird der Verbraucherschutz verbessert, da dem Erwerber eine Überlegungsfrist eingeräumt wird.

 

Dem Käufer soll vom Notar, zwei Wochen vor der Beurkundung, der Text der Urkunde zur Verfügung gestellt werden. Der Käufer erhält so die Möglichkeit, während dieser Bedenkzeit, in aller Ruhe die finanziellen und wirtschaftlichen Auswirkungen, die durch den Kauf auf ihn zu kommen, zu überprüfen.

 

(Quelle: Beurkundungsgesetz)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Neue Internetseiten
Beratungsgebühren beim Anwalt frei vereinbaren
Überlegungsfrist beim Immobilienkauf
Top top Die Rechte der Inhalte dieser Seite liegen beim Verfasser.